Seebestattung Kosten

Die Kosten für eine Seebestattung sind oft günstiger im Vergleich zur Beerdigung. Im Durchschnitt können Hinterbliebene mit einem Betrag ab 3.140 Euro rechnen. Der Preis beinhaltet sämtliche anfallenden Kosten. Natürlich können einzelne Positionen nochmals variieren. Im Maximalfall sollten Preise einer Seebestattung die 8.055 € nicht überschreiten. Die Kosten setzen sich aus verschiedenen Punkten zusammen. Der Bestatter, die Reederei, die Einäscherung, die Urne und der Sarg sowie die Trauerfeier müssen bezahlt werden. Alle wichtigen Informationen zum Thema Seebestattung Kosten findest du in diesem Artikel.

Kosten Seebestattung im Überblick

LeistungVonBis
Bestatter und Urkunden1.030 €1.630 €
Sarg und Seeurne660 €1.900 €
Einäscherung200 €400 €
Reederei680 €2.585 €
Todesanzeige und Trauerfeier570 €1.540 €
Gesamt3.140 €8.055 €

Was kostet eine Seebestattung?

Je nachdem, welche Seebestattung du haben möchtest, variieren die Kosten. Die Preise dieser Bestattungsart sind häufig günstiger als die einer Erdbestattung. Das hat vor allem mit dem Entfallen der Ausgaben für den Friedhof und den nicht vorhandenen Folgekosten der Grabpflege zu tun. Mit den Jahren können hier hohe Beträge eingespart werden. Dennoch kostet auch eine Seebestattung Geld. Wie viel eine Seebestattung kostet, hängt vor allem von folgenden Faktoren ab:

  1. Welcher Bestatter wird engagiert? Wie hoch sind die Preise seiner Leistungen?
  2. Welche Aufgaben übernimmt der Bestatter?
  3. Für welche Reederei entscheiden sich die Hinterbliebenen?
  4. Welche Ausgaben für die Einäscherung fallen an?
  5. Wie viele Überführungen gibt es und wie lang sind deren Strecken?
  6. Welche Trauerfeier wird organisiert?
  7. Wird zu der Seeurne ein Sarg gewünscht?

Wenn all diese Faktoren einberechnet werden, ergibt sich der endgültige Preis einer Seebestattung. Möchtest du Kosten sparen, dann ist das vor allem bei der Trauerfeier möglich. Je kleiner sie ausfällt, desto mehr kann eingespart werden. Die anonyme Seebestattung ist die günstigste Form der Bestattungsart.

Bestatterleistungen

Der Bestatter ist hauptsächlich für die Überführung des Leichnams zuständig. Zudem kümmert er sich auch um die Versorgung des Toten. Daneben werden auch diverse Verwaltungsaufgaben von ihm übernommen. Je nach Bedarf ergeben sich unterschiedliche Umfänge bei Bestattungsleistungen.

Die Leistungen im Überblick:

  • Überführung der Leiche innerhalb des Landes
  • Aufbewahrung der Leiche in einer Kühlzelle
  • Grundversorgung des Leichnams
  • Besorgung vom Sarg
  • Organisation der Einäscherung
  • Besorgung einer Seeurne
  • Bekleidung des Toten und Aufbahrung
  • Einsargung inklusive Decken, Polster und Kissen
  • Aufbahrung
  • Bürokratischen Abwicklungen und Verwaltungsaufgaben

In den Preisen einer Seebestattung werden ein Sarg sowie eine Urne einkalkuliert. Dadurch, dass der Leichnam zuerst eingeäschert wird, braucht es mindestens einen einfachen Sarg dafür. Wenn eine Aufbahrung gewünscht ist, kommen meist die Kosten eines zweiten Sargs hinzu. Nach der Einäscherung wird die Asche in eine wasserlösliche Urne gegeben.

Hinterbliebene können den Wunsch hegen und noch weitere Bestattungsleistungen buchen. Häufig kümmern sich Bestatter gerne um so viele Aufgaben, wie es ihnen nur möglich ist. Angehörige müssen sich so um nichts mehr kümmern.

Fremdleistungen

Bei dieser Beisetzungsart werden viele Leistungen durch andere Firmen erbracht. In diesem Zusammenhang kümmert sich der Bestatter um die Organisation. So müssen Angehörige nichts mehr machen. Die Leistungen werden dann natürlich vom Bestatter in Rechnung gestellt.

Zu den bedeutendsten Fremdleistungen gehören:

  • Beantragung des Totenscheins
  • Schaltung der Todesanzeige (diese wird in verschiedenen Zeitungen veröffentlicht)
  • Organisation der Leichenschau (diese muss vor der Einäscherung gemacht werden)
  • Absprache mit der Reederei
  • Organisation der Trauerfeier (welches Essen, Dekoration, Blumenschmuck, Kränze usw.)
  • Organisation der Einäscherung
  • Bestellung von Blumenkränze und Blumenschmuck für die Urne

Alle diese Fremdleistungen können Hinterbliebene auch selbst durchführen. So kann z.B. der Totenschein direkt beantragt werden. Auch die Schaltung der Todesanzeige können die Angehörigen übernehmen. Wer die Kosten der Seebestattung gering halten möchte, der organisiert alles selbst. Da es sich oft aber um eine schwierige Zeit für die beteiligte Personen handelt, kann der Bestatter eine echte Unterstützung darstellen. Sein Netzwerk an Kontakten erspart Zeit und stressige Erledigungen.

Kosten Reederei

Die Preise der Reederei hängen von vielen kleinen Details ab. In erster Linie variieren die Seebestattung Kosten von Art und Umfang der Beisetzung. Große Preisunterschiede ergeben sich zwischen der anonymen und der begleiteten Seebestattung. Bei der begleiteten Beisetzung sind die Angehörigen anwesend. Zudem wird meistens noch eine Trauerfeier mit Leichenschmaus organisiert. Die Trauerfeier findet vor der Beisetzung der Urne in das Wasser statt. Durch die Feierlichkeiten ergeben sich weitere Reederei Kosten. Entfällt die ganze Zeremonie um die Bestattung herum, handelt es sich um eine anonyme Seebestattung. Mit ihr entfallen Reederei Kosten. Auch durch den Hafen, von dem die Beisetzung ausgeht, entstehen Gebühren.

Wie teuer ist die begleitete Seebestattung?

Bei der begleiteten Seebestattung sind die Preise deutlich höher. Hier wird meist auch eine Trauerfeier organisiert. Je nachdem, welcher Trauerredner und welche Blumen gekauft werden, variieren die Kosten. Natürlich spielt auch die Anzahl der Gäste für die Höhe der Seebestattung Preise eine Rolle. Für das Essen der Gäste müssen Beträge eingeplant werden. Grundsätzlich kannst du mit 20 Euro pro Kopf rechnen. Je mehr Angehörige anwesend sind, desto teurer wird dann die Seebestattung. Oftmals entscheiden sich Hinterbliebene für eine Trauerfeier im engsten Kreis. Durchschnittlich starten die Komplettpreise für diese Bestattung bei etwa 3.140 Euro.

Wie teuer ist die anonyme Seebestattung?

Wer die Kosten gering halten möchte, der wählt die anonyme Seebestattung. Hier nämlich sind keine Hinterbliebenen an Bord. Dadurch werden Kosten für die Bewirtung sowie die Trauerfeier gespart. Die Preise variieren, ob die Beisetzung von der Nord- oder Ostsee ausgeht. Durchschnittlich kann mit einem Preis von 500 bis 1000 Euro für die reine Beisetzung gerechnet werden.

Kosten für Krematorium

Für das Einäschern der Leiche werden Gebühren verlangt. Das Krematorium verlangt je nach Region unterschiedlich hohe Tarife. Das sollte in der Kalkulation der Kosten mit einfließen. Grundsätzlich fallen Preise von ca. 200 bis 400 Euro an. In diesem Zusammenhang entstehen zusätzlich Kosten für den Verbrennungssarg. Dieser ist meist einfach und aus Holz gehalten. Dennoch kommen Kosten von mindestens 500 Euro hinzu.

Was kostet eine Seeurne?

Um die Kosten der Seebestattung zu berechnen, muss der Preis der Seeurne berücksichtigt werden. Die Preise dafür liegen bei etwa 50 bis 250 Euro. Das hängt vom Modell und Material ab. Es gibt auch deutlich teurere Modelle. Wichtig ist, dass diese sich auflösen kann. Damit schadet sie der Umwelt nicht.

Seebestattung Kosten auf der Nordsee und Ostsee

Die Kosten für eine Seebestattung sind durch bestimmte Faktoren unterschiedlich. Neben der anonymen oder begleiteten Bestattung spielt auch der Ausgangshafen eine Rolle. Es werden Schiffsfahrten sowohl auf der Nordsee, wie auch auf der Ostsee angeboten. Grundsätzlich ist die Ostsee günstiger als die Nordsee. Die Beisetzung auf der Nordsee kann um einige Hundert Euro teurer sein. Viele Deutsche entscheiden sich deshalb für eine Seebestattung an der Ostsee. Die Seebestattung Kosten unterscheiden sich aber auch hier noch einmal von Hafen zu Hafen.

Da sich bestimmte Bestatter auf Seebestattungen spezialisiert haben, sind sie dein direkter Ansprechpartner für Hinterbliebene. Sie kennen die regionalen Unterschiede am besten. Neben den bestattungspflichtigen Personen, sollten auch die Erben bei der Planung mit eingebunden werden. Aufgrund der Kostentragungspflicht sind sie direkt an der Kalkulation von Seebestattung Kosten interessiert.